Im Gras liegende Frau

Beispiel für die Arbeit von Selbsthilfeverbänden: Das AllergieMobil des DAAB

Ein Beispiel für die Arbeit von Selbsthilfeverbänden ist das AllergieMobil des Deutschen Allergie- und Asthmabunds (DAAB).

Beispiel für die Arbeit von Selbsthilfeverbänden: Das AllergieMobil des DAAB

Der DAAB wurde 1897 gegründet und ist die größte Patienten- und Verbraucherorganisation mit dem Schwerpunkt auf Allergien, Asthma, COPD sowie Neurodermitis und Urtikaria. Mit rund 18.100 Mitgliedern und über 3.000 Ernährungsberatern, Hebammen, Ärzten, Apothekern und Kliniken setzt sich der DAAB für die Beratung und Aufklärung von Patienten und deren Angehörigen ein.

Da bereits jeder dritte Bundesbürger unter einer Erkrankung des atopischen Formenkreises (Allergien, Asthma und Neurodermitis) sowie Intoleranzen oder Urtikaria leidet, muss diesen Krankheiten wachsende Beachtung zugemessen werden.
Die Notwendigkeit von Aufklärung, Beratung und Information, um Eigenverantwortung und damit sowohl Vorbeugung wie auch Compliance zu stärken, ist signifikant, um die Lebensqualität der Betroffenen zu erhöhen.
Mit dem Ziel, durch Aufklärungsarbeit zur Prävention und Compliance der betroffenen Zielgruppe beizutragen, startete der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) im März 1997 - im Rahmen seines 100jährigen Bestehens - eine bundesweite Aufklärungstour mit dem AllergieMobil. Aufgrund der äußerst positiven Resonanz sind inzwischen zwei AllergieMobile unterwegs, um vor Ort über Asthma, COPD, Allergien und Neurodermitis sowie Urtikaria zu informieren.

An Bord der fahrenden Beratungsstellen befinden sich Lungenfunktionsmessgeräte, Hautfunktionsmessgeräte und kostenloses Infomaterial, sowie wissenschaftliche Mitarbeiter des DAAB, die eine fachkundige - auf schulmedizinischer Basis fußende Beratung vor Ort sicherstellen. Das Ziel dieser Aktion ist es, ein bundesweites Präventions- und Informationsangebot zu schaffen. Jährlich werden bis zu 80.000 Interessenten an rund 250 Standorten bundesweit erreicht.

GSK unterstützt die AllergieMobil-Tour schon seit vielen Jahren als Sponsor.

Für weiterführende Informationen zur AllergieMobil-Tour, folgen Sie bitte dem Link zur Homepage des DAAB: www.daab.de

Unsere Services
 

Prof. Dr. Ludger Klimek

mehr pfeil