Im Gras liegende Frau

Warum tränen bei Heuschnupfen häufig auch die Augen?

Die tränenden Augen bei Heuschnupfen werden durch den sogenannten Axonreflex ausgelöst, der bei eindringenden Pollen aktiv wird.

Warum tränen bei Heuschnupfen häufig auch die Augen?

Menschen mit Heuschnupfen leiden nicht nur unter Niesreiz und Schnupfen. Auch die Augen sind häufig betroffen, sie können z.B. jucken und tränen. Früher ging man davon aus, dass diese Beschwerden durch Pollen ausgelöst werden, die in die Augen gelangt sind. Neue Forschungsergebnisse weisen aber darauf hin, dass ein wesentlicher Teil der Beschwerden durch den sogenannten nasal-konjunktivalen Axonreflex ausgelöst wird.

Pollen, die in die Nasenschleimhaut gelangten, führen dort zu einer Entzündungsreaktion. Diese löst einen Nervenreflex aus (Axonreflex), der dazu führt, dass es auch zu einer Bindehautentzündung der Augen kommt. Die Folge: Die Augen jucken und tränen.

Grafik zur Entstehung der Augensymptomatik bei Heuschnupfen

Bild-Quelle: shutterstock.com, © Alena Ozerova / © GlaxoSmithKline


Autor: bsmo-Redaktion

Unsere Services
 

Prof. Dr. Ludger Klimek

mehr pfeil