Im Gras liegende Frau

Pollen - Vielfältige Auslöser laufender Nase und tränender Augen

Auslöser von Heuschnupfen sind oft Pollen von Pflanzen, Gräsern oder Bäumen. Die Betroffenen können auf eine oder mehrere Pollenarten allergisch reagieren. Bei der Pollenallergie sind auch Kreuzreaktionen mit anderen Allergenen möglich.

Pollen - Vielfältige Auslöser laufender Nase und tränender Augen

Pollen dienen der Vermehrung von Pflanzen. In Mitteleuropa sind wind-, insekten-, und selbstbestäubende Pflanzen bekannt, wobei Mischformen vorkommen. Die Pollen windbestäubender Pflanzen wurden schon früh als ein bedeutender Auslöser des Heuschnupfens erkannt. Nach der Blühperiode werden die Pflanzen in Früh- (Januar - April), Mittel- (Mai - August) und Spätblüher (September - Dezember) eingeteilt.

Im Gegensatz zu insektenbestäubenden Pflanzen, bei denen eine relativ zielgerichtete Befruchtung stattfindet, müssen windbestäubende Pflanzen den sehr ineffektiven Mechanismus einer ungerichteten Freisetzung von Pollen in die Luft durch die Produktion großer Mengen ausgleichen. So produziert eine einzige Roggenpflanze ca. 21 Millionen Pollen, eine Sauerampferpflanze sogar ca. 400 Millionen Pollen.

Unsere Services
 

Prof. Dr. Ludger Klimek

mehr pfeil